Umweltschutz im Amazonas Dschungel

Freiwilligenarbeit Naturschutz Ecuador
Program Facts
EC-WN107
Ecuador
Freiwilligenarbeit
Weitere Informationen »»

Buchungs-Nr.

EC-WN107

Programmart

Freiwilligenarbeit, Naturschutz

Ort

Amazonas Region, Provinz Napo, Ecuador

Tätigkeiten

Instandhaltung von Wegen, Umweltschutz, Arbeit im botanischen Garten, Mithilfe auf organischer Farm

Arbeitszeiten

6-8 Stunden/Tag, von Montag bis Freitag

Programmbeginn

Ganzjährig möglich, Beginn immer montags

Dauer

Mindestens 2 Wochen, maximal 6 Monate

Mindestalter

18 Jahre

Sprache

Grundkenntnisse Spanisch. Buche auch deinen Spanischkurs in Ecuador mit uns.

Voraussetzungen

Spass an der Arbeit im Freien

Unterkunft

Mehrbettzimmer in Volunteer House

Verpflegung

Vollpension von Montag bis Freitag

Lage

Rund 5 Stunden östlich von Quito, im Amazonasbecken der Napo Provinz. Die nächste Stadt ist Tena, mit dem Bus oder Taxi in rund einer Stunde zu erreichen.

Klima

Ganzjährig tropisches Klima mit einer durchschnittlichen Temperatur von 25° C, Regenzeit von April bis Juli.

Impfempfehlung

Gelbfieber empfohlen. Frage bitte deinen Arzt nach Impfempfehlungen.

Internet*

Kein Internet bei der Programmstelle, Internetcafés in Tena (ca. 1 Std. Busfahrt)

Besondere Hinweise

Extreme klimatische Bedingungen und körperlich anstrengende Arbeit; Empfohlener Anreisetag in Quito ist Donnerstag Abend oder Freitag Vormittag, um die Programmeinführung in Quito vor der Weiterreise zum Projekt am Montag zu erhalten.

Betreuung vor Ort

Volunteer coordinator in der Projektstelle, zusätzlich Ansprechpartner im Hauptbüro in Quito

24/7 Notfall-Nr.

Mit den Buchungsunterlagen erhältst du unsere 24-Stunden Notfallnummer, unter welcher du uns im Ernstfall an 7 Tagen die Woche rund um die Uhr erreichen kannst.

Ins Reisegepäck

Gummistiefel, Garten- oder Arbeitshandschuhe, Schlafsack, bequeme Arbeitskleidung, Taschenlampe mit Extrabatterien oder Ladegerät, Mosquito- und Sonnenschutz, Regenjacke, festes Schuhwerk, persönliche Medikamente im Notfall (denke daran, dass du dich im Dschungel befindest)

Anmeldung

Anmeldung jederzeit möglich, mindestens aber 4 Wochen vor Beginn
(Download Anmeldeformular)

Versicherung

Der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung für Ecuador wird
vorausgesetzt.


*Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass in Lateinamerika, insbesondere in abgelegenen Gebieten, wo viele unserer Freiwilligenprojekte stattfinden, die Mobilfunk- oder Internetverbindung nicht immer zuverlässig und schnell funktioniert.

Dieses Freiwilligenprojekt zur Erhaltung des regionalen Artenreichtums im Amazonas Gebiet gehört einer ecuadorianischen Non-Profit-Gesellschaft an, die 1986 gegründet wurde. Der Organisation gehören über 200 Hektar Land, welche mittlerweile als biologisches Naturschutzreservat erklärt wurden. Beeindruckende 70 Prozent des Reservats sind nach wie vor Urwald, die restlichen 30 Prozent werden neu aufgeforstet. Um diesen Prozess nicht durch Touristenaufkommen zu gefährden, ist das Naturschutzgebiet nicht für die Öffentlichkeit zugänglich.

Hauptziel des Freiwilligenprojekts ist die Förderung des biologischen Naturschutzes. Dazu gehören neben einer nachhaltigen Bewirtschaftung mit natürlichen Ressourcen vor allem die Aufklärungsarbeit in Umweltfragen und Naturschutz und die Erforschung der Urwälder. Möglicherweise werden daher auch während deines Aufenthalts in der biologischen Station professionelle Studien oder Untersuchungen durchgeführt.

Die Projektstelle befindet sich südlich des Flusses Napo, ein Nebenfluss des Amazonas, auf einer Höhe von 450 Metern über dem Meeresspiegel. Die durchschnittliche Jahrestemperatur beträgt 25° Celsius, die Niederschlagsmenge beläuft sich auf bis zu 5.000 mm pro Jahr. Dies macht diesen Ort zu einem perfekten Standpunkt, um die aussergewöhnliche Biodiversität Ecuadors zu untersuchen.

Der ecuadorianische Regenwald gilt als eine der artenreichsten Regionen der Welt. Dieses Freiwilligenprogramm eignet sich daher hervoragend für Naturliebhaber, die sich für den Schutz des Amazonasgebiets einsetzen und seine Flora und Fauna kennen lernen möchten.

 

Landesinformationen EcuadorAuslandsaufenthalt in Ecuador
Warum für einen Freiwilligeneinsatz nach Ecuador? Lies hier mehr über Land und Leute und erfahre, warum Ecuador genau richtig für einen Aufenthalt in Südamerika ist.

 

Die Aktivitäten in diesem Projekt im Amazonasgebiet sind breit gefächert und reichen von der Instandhaltung der Anlage und der Sammlung von Felddaten über Aufklärungs- und Gemeindearbeit bis hin zu Wiederaufforstung, Agrarforstwirtschaft, Gartenarbeit und der Konservierung von Pflanzen.

Üblicherweise helfen Freiwillige im Pflanzenkonservierungszentrum und kümmern sich um die Instandhaltung der Wanderwege und Arbeitspfade sowie die Erstellung neuer Wege durch den Dschungel. Sie helfen ausserdem in den botanischen Gärten, wo sie aus erster Hand die fantastische Artenvielfalt des ecuadorianischen Amazonasgebietes kennen lernen. Die Aufgaben dort umfassen das Sammeln von Samen, die Nutzbodenbearbeitung, die Pflege der Baumschule, die Bewässerung der Pflanzen in den Gewächshäusern und die Dokumentation verschiedener Pflanzen zu Forschungszwecken.

Das Reservat hat ausserdem eine kleine organische Farm. Du hilfst daher auch bei der Pflege des Gemüsegartens und des Komposts und kümmerst dich um die Züchtung von Fischen, Schildkröten, Kaimanen, Capybaras (Wasserschweine), Agoutis und Pacas (Hamsterarten).

Alle diese Aktivitäten werden in der biologischen Station unter Anleitung der örtlichen Forschungsmitarbeiter durchgeführt. Du arbeitest in einer Gruppe von durchschnittlich vier Freiwilligen und an der Seite des verantwortlichen Frewilligenkoordinators, der jede Woche einen Arbeitsplan für dich erstellt.

Nimmst du für einen längeren Zeitraum an dem Projekt teil, kannst du nach Wunsch ausserdem an Entwicklungsprogrammen zur Schulung von Englisch in örtlichen Gemeinden teilnehmen. Diese Region Ecuadors ist sehr abgeschieden und einige der indigenen Völker leben immer noch gemäss alter Traditionen und Lebensweisen im Amazonasgebiet.

Als Freiwilliger in diesem Umweltprojekt lebst du mitten in der Natur. Die Abende verbringst du umrahmt von dem Gezwitscher exotischer Vogelarten, bevor das geräuschvolle Treiben der Affen dich in den Schalf wiegt.

Du wohnst mit anderen Freiwilligen in einem der grossen Volunteer Häuser, die sich direkt in der Projektstelle befinden. Dort teilst du dir ein Mehrbettzimmer mit anderen Teilnehmern deines Geschlechts, ebenso wie das Bad (kein warmes Wasser. Braucht man in den Tropen auch nicht unbedingt). Die Häuser sind einfach, jedoch gemütlich zweckmässig eingerichtet. Sie verfügen 24 Stunden am Tag über Strom, allerdings sind die Bewohner aber zu einem sparsamen und umweltbewussten Verbrauch angehalten. Das Projekt bietet Platz für bis zu 15 Freiwillige.

In diesem Projekt ist Vollpension von Montag bis Freitag mit inbegriffen. Es gibt leckere, regionale Kost, die durch Küchenpersonal der Projektstelle zubereitet wird. Nichtsdestotrotz werden die Freiwilligen auch dazu aufgefordert, in der Küche mitzuhelfen. Das gemeinsame Essen bietet die Gelegenheit, sich besser kennenzulernen, sich über verschiedene Themen auszutauschen und miteinander Spass zu haben. Erfahrungsgemäss verbringen die Freiwilligen die Wochenenden nicht im Projekt sondern machen Ausflüge. Daher gibt es am Wochenende keine Verpflegung sondern die Freiwilligen, die vor Ort bleiben, verpflegen sich selbst.

Unsere Freiwilligenarbeit im Umweltschutz in Ecuador enthält:
  Beratung durch unsere erfahrenen Mitarbeiter
  Übersetzung der Anmeldeunterlagen
  Platzierung im Projekt im Amazonasgebiet
  Einführungsgespräch vor Ort
  Programm-Handbuch
  Ansprechpartner vor Ort
  24/7 Notfallnummer
  Mehrbettzimmer in Volunteer House
  Vollpension
  Übernachtung in Quito bei Anreise
  Flughafenabholung Quito (sofern gebucht)
  Transfer in Quito Unterkunft-Busterminal für die Weiterfahrt zum Projekt
  Information zu einer passenden Auslandsreisekrankenversicherung
  Flugbuchungsservice (optional und kostenlos)
  Teilnahmezertifikat

Nicht im Preis inbegriffen:
  Flug
  Reisekrankenversicherung
  Fahrten mit öffentl. Verkehrsmitteln vor Ort

Preise:

Programm / Dauer

2
Wochen

3
Wochen

4
Wochen

Zusatz-
woche

Volunteer House
(Vollpension)

830 €

1.000 €

1.170 €

170 €

Zzgl. Anmeldegebühr von 100 €. Eine Woche entspricht 7 Tagen und 6 Nächten.

 

Optional buchbar:

Flughafenabholung

35 €

Reisekranken-versicherung 

Mehr Infos hier

South America Inside - Freiwilligenarbeit Naturschutz EcuadorSouth America Inside - Freiwilligenarbeit Naturschutz EcuadorSouth America Inside - Freiwilligenarbeit Naturschutz EcuadorSouth America Inside - Freiwilligenarbeit Naturschutz EcuadorSouth America Inside - Freiwilligenarbeit Naturschutz EcuadorSouth America Inside - Freiwilligenarbeit Naturschutz EcuadorSouth America Inside - Freiwilligenarbeit Naturschutz EcuadorSouth America Inside - Freiwilligenarbeit Naturschutz Ecuador
Dein Ansprechpartner
Roman1
Roman Preidel
(+49) 7735 425 339
(14-23 Uhr dt. Zeit)
CallDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   |   (+56-2) 2819 8274   |   (+1) 954 762 7607   |   (+49) 7735 425 339    |    Call

©2018 - South America Inside - Av. Holanda 100, Oficina 805 / Providencia / Santiago / Chile   logo instagram   facebook   twitter