Umweltschutz auf Galapagos

Umweltschutz auf Galapagos
Program Facts
EC-WN102
Ecuador
Freiwilligenarbeit
Weitere Informationen »»

Buchungs-Nr.

EC-WN102

Programmart

Freiwilligenarbeit, Naturschutz/Entwicklungsarbeit

Ort

Insel San Cristobal, Galapagos Inseln, Ecuador

Tätigkeiten

Wiederherstellen des ursprünglichen Lebensraums durch Rekultivierung, Mithilfe bei Landwirtschaftprojekten, Beseitigen von eingeführten nicht einheimischen Pflanzen, Züchten der endemischen Flora im Gewächshaus und Anpflanzung im Freien, Entwicklungsarbeit in Gemeindeprojekten, Kinderbetreuung und Umwelterziehung, Pferdetherapie

Arbeitszeiten

Ungefähr 8 Stunden/Tag, an 5 Tagen/Woche

Programmbeginn

Ganzjährig, an jedem Tag möglich

Dauer

Mindestens 2 Wochen, maximum 6 Wochen

Mindestalter

17 Jahre

Sprache

Englisch, Spanisch empfehlenswert (Buche deinen Spanischkurs mit uns)

Voraussetzungen

Körperliche Fitness; sei dir bewusst, dass du zum Teil körperlich anstrengende Arbeiten durchführst.

Unterkunft

Mehrbettzimmer in Volunteer House

Verpflegung

Selbstverpflegung

Lage

San Cristobal ist eine der zwei Hauptinseln des Archipels der Galapagos Inseln. Die Insel hat einen Flughafen und einen Hafen, sowie eine kleine Stadt und mehrere kleine Dörfer.

Klima

Durchschnittlich 25° C am Tag das ganze Jahr über. Regenreiche Zeit von Januar bis Mai; die restlichen Monate sehr wenig Regen.

Impfempfehlung

Keine Imfpungen vorgeschrieben. Bitte frage auch deinen Arzt um Rat.

Internet*

Kein Internet am Projektort verfügbar. Nächstgelegene Stadt mit Internetcafes ist Puerto Baquerizo Moreno, ca. 30 Minuten mit dem Taxi entfernt.

Besondere Hinweise

Abholung am Flughafen auf der Insel San Cristobal inklusive

Betreuung vor Ort

Volunteer Koordinator vor Ort im Projekt

24/7 Notfall-Nr.

Mit den Buchungsunterlagen erhältst du unsere 24-Stunden-Notfallnummer, unter welcher du uns im Ernstfall an 7 Tagen die Woche rund um die Uhr erreichen kannst.

Ins Reisegepäck

Gummistiefel, bequeme Arbeitskleidung und -handschuhe,Taschenlampe mit Extrabatterien, Mücken-, Regen- und Sonnenschutz

Anmeldung

Bewerbung jederzeit möglich, mindestens aber 4 Wochen vor Beginn.
(Download Anmeldeformular)

Versicherung

Auslandskrankenversicherung für Ecuador obligatorisch!


*Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass in Südamerika, insbesondere in abgelegenen Gebieten, wo viele unserer Freiwilligenprojekte stattfinden, die Mobilfunk- oder Internetverbindung nicht immer zuverlässig und schnell funktioniert.

Sei mehr als einer der unzähligen Touristen, die jedes Jahr auf die Galapagos Inseln reisen, um ein paar aufregende Fotos zu schiessen! Trage zum Erhalt der natürlichen Lebensräume in diesem fragilen Ökosystem bei und hilf mit, die endemische Flora und Fauna zu schützen. Mit einer Freiwilligenarbeit in Ecuador bringst du dich ausserdem in die lokalen Gemeinden ein und hilfst bei wichtigen Entwicklungsarbeiten in Südamerika. Dieses Freiwilligenprojekt auf den Galapagos Inseln gibt dir die einzigartige Möglichkeit, gleich mehrere Wochen auf den berühmten Inseln zu verbringen.

Die Galapagos Inseln bieten rund 500 einheimischen Pflanzenarten ein Zuhause, über 700 Arten sind eingeführt! Das Projektteam hat somit einen grossen Kampf vor sich, und nachfolgend kannst du lesen, auf was es sich momentan fokussiert.

Die Umweltstation, die das Freiwilligenprojekt führt, befindet sich im Hochland der Insel San Cristobal auf einer 50 Hektar grossen Fläche mit natürlicher einheimischer Vegetation. Es ist das einzige Projekt der Galapagos Inseln, das Umwelt-, Gemeinde- und Sozialarbeit kombiniert, um die Nachhaltigkeit der Insel aufrechtzuerhalten. Aufgrund landwirtschaftlicher Nutzung und der Einfuhr von Nutzpflanzen des Festlandes, gibt es in den bevölkerten Gebieten der Inseln nur noch wenige Flächen des ursprünglichen Hochlandwaldes.

Die Station wurde 2005 auf der Insel San Cristobal eröffnet. Seitdem wurden Unterkünfte und eine Pflanzenzuchtstation gebaut. Das Freiwilligenprojekt arbeitet seither an der Wiederaufforstung und der Wiederherstellung der ursprünglichen Lebensräume und führt ausserdem Aktivitäten im Bereich Land- und Forstwirtschaft durch. Demzufolge ist eines der Ziele die Entwicklung von Methoden für die Sanierung und den Wiederaufbau von Ökosystemen, um als Beispiel für ähnliche Projekte in anderen Schutzgebieten zu dienen.

Die bisherigen Freiwilligen haben einen grossen Beitrag zu aktuellen Wiederaufforstungsprojekten beigetragen und die Resultate lassen sich jetzt bereits deutlich erkennen. So wurden eingeführte Pflanzen vorsichtig und sorgfältig entfernt und endemische Pflanzen zuerst im Gewächshaus herangezüchtet und anschliessend im Freien verpflanzt.

Ausserdem unterstützen die freiwilligen Helfer aus der ganzen Welt auch diverse Entwicklungsprojekte in den örtlichen Gemeinden. Sehr erfolgreich ist hierbei die Umwelterziehung sowie die Pferdetherapie, die jungen Inselnbewohnern angeboten wird.

Erfahrungen Freiwilligenarbeit Südamerika

Erfahrungen von Teilnehmern
Lies hier den Erfahrungsbericht von Sarah und erfahre wie es ihr bei der Freiwilligenarbeit auf den Galapagos Inseln ergangen ist.

 

 

Landesinformationen Ecuador

Auslandsaufenthalt in Ecuador
Warum für einen Auslandsaufenthalt nach Ecuador? Lies hier mehr über Land und Leute und erfahre, warum Ecuador genau richtig für einen Aufenthalt in Südamerika ist.

 

Die Freiwilligen auf den Galapagos Inslen arbeiten daran, die negativen Effekte rückgängig zu machen, die die Einführung von nicht-heimischen Pflanzenarten auf die lokale Flora hatte, indem sie exotische Pflanzenarten entfernen und durch einheimische ersetzen. Ausserdem arbeiten die Freiwilligen bei Projekten von anderen Organisationen mit. Beispielsweise besteht eine Kooperation mit der Organisation INFA (Instituto Nacional del Niño y la Familia), wo die Volontäre die Kinder über den Umweltschutz aufklären. Dort gibt es auch ein Pferdetherapiezentrum, um behinderte Kinder durch Pferdetherapie-Programme zu rehabilitieren.

Die Aufgaben der Volontäre sind vielfältig und haben hauptsächlich mit den Bereichen Wiederaufforstung, Forschung und Gemeindearbeit zu tun. Mögliche Arbeiten sind:

  Wiederherstellung des ursprünglichen Lebensraums durch Rekultivierung
  Mithilfe bei Landwirtschaftsprojekten
  Beseitigung der eingeführten Pflanzenarten
  Züchtung der ursprünglichen Flora in einem Gewächshaus, um sie später an einen sorgfältig ausgewählten
   Ort zu verpflanzen und auszuwildern
  Mithilfe bei lokalen Gemeindearbeiten
  Betreuen der Kinder der INFA in Umwelterziehungsthemen (Gartenarbeit, Umweltbildung, Feldstudien)
  Pferdetherapie für behinderte Kinder der umliegenden Gemeinden

In der Station bestimmt die Natur das Leben und die Arbeit. Du beginnst gegen 8:30 Uhr deine Arbeit. Von 12:00 bis 14:30 Uhr wird gegessen und ausgeruht, bevor es anschliessend wieder Anpacken heisst, bis ca. 17:00 Uhr (Uhrzeiten sind Richtwerte und können Änderungen unterliegen). Die Tage sind lang und heiss und du solltest dich auf teilweise körperlich anstrengende Arbeit einstellen. Dennoch sind es ehrenswerte Tätigkeiten und abends kannst du dich zurücklehnen und auf die getane Arbeit blicken. Die Freiwilligen verbringen die Abende zumeist gemeinsam, mit Quatschen, in Hängematten entspannen, Musik hören, Reisetagebuch schreiben oder lesen. An den Wochenenden steht es dir frei, die Hafenstadt oder andere der vielen Touristenattraktionen der Insel zu erkunden.

Das Team vor Ort steht den Freiwilligen jederzeit mit Rat und Tat zur Seite. Die Anzahl der Freiwilligen kann variieren. So kann es sein, dass du einer von zwei oder drei Volontären in der Station bist. Jedoch gibt es auch Zeiten, in denen viele Teilnehmer vor Ort sind. Stell dich daher darauf ein, dass du viele neue Leute kennen lernen und mit ihnen zusammenleben wirst.

Du lebst und arbeitest auf einer Galapagos Insel direkt in der Umweltstation. Das Wohnhaus der Station verfügt über eine komplett eingerichtete Küche, ein Badezimmer und eine Dusche mit heissem Wasser, was nach einem anstrengenden Arbeitstag ein wahrer Luxus sein kann. Bis zu vier Freiwillige, oftmals aber nur zwei, teilen sich ein Schlafzimmer. Bettzeug, Moskitonetze sowie Putz- und Haushaltsmittel sind vorhanden. Die Volontäre müssen jedoch selber Handtücher mitbringen und sich selbst mit Lebensmitteln verpflegen.

Ein Vorteil des Lebens auf der Station ist die Fülle an frischem Obst, Milch und Kaffee aus der Umgebung. Trinkwasser muss gekauft werden. Die nächste Stadt ist El Progreso und zu Fuss innerhalb von 30 Minuten oder mit dem Taxi in 10 Minuten zu erreichen. Die Hafenstadt Baquerizo Moreno ist 20 Minuten mit dem Taxi von dem Freiwilligenprojekt entfernt. In beiden Städten gibt es auch die Möglichkeit, Internet zu nutzen und internationale Anrufe zu tätigen.

Unsere Freiwilligenarbeit in Ecuador enthält:
  Beratung durch unsere erfahrenen Mitarbeiter
  Übersetzung der Anmeldeunterlagen
  Platzierung im Freiwilligenprojekt
  Einführungsgespräch vor Ort
  Programm-Handbuch
  Ansprechpartner vor Ort
  24-Stunden-Notfallnummer
  Unterkunft in Volunteer House (Mehrbettzimmer)
  Flughafenabholung auf Insel San Cristobal
  Information zu einer passenden Auslandsreisekrankenversicherung
  Flugbuchungsservice (optional und kostenlos)
  Teilnahmezertifikat

Nicht im Preis inbegriffen:
  Flug
  Reisekrankenversicherung
  Einreisegebühr auf die Galapagosinseln ca. 120 USD (zu zahlen vor Ort in bar)
  Fahrten mit öffentl. Verkehrsmitteln vor Ort

Unsere Preise:

Programmgebühr bei

2
Wochen

3
Wochen

4
Wochen

5
Wochen

6
Wochen

Volunteer House
(Selbstverpflegung)

485 €

670 €

855 €

1.040 €

1.225 €


Für die Anmeldung wird eine einmalige Anmeldegebühr von 75 € fällig.

 

Optional buchbar:

Reisekranken-
versicherung

ab 1,55 €/Tag



Anmerkung:
Eine Woche entspricht 7 Tagen und 6 Nächten.

Auslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt GalapagosAuslandsaufenthalt Galapagos
Dein Ansprechpartner
Irene Hamacher
Irene Hamacher
(+49) 7735 425 339
(14-23 Uhr dt. Zeit)
CallDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   |   (+56-2) 2819 8274   |   (+1) 954 762 7607   |   (+49) 7735 425 339    |    Call

©2017 - South America Inside - Av. Holanda 100, Oficina 805 / Providencia / Santiago / Chile