Erfahrungsberichte

Elisabeths zweite Familie in Chile 


Au-Pair in Chile, Oktober 2016


Meine Erfahrung als Au-Pair war bisher eine sehr Schöne. Aber lass mich erstmal anfangen. Als ich angefangen habe alles zu organisieren und mich zu informieren, war ich direkt von der tollen Unterstützung von Chile Inside beeindruckt. Mein Ansprechpartnerin hat immer sofort Fragen beantwortert, egal wie trivial sie schienen, und ich habe ein starkes Gefühl von Sicherheit vermittelt bekommen. Die Platzierung ist auch sehr schnell und einfach verlaufen. Ich konnte zwischen mehreren Familien auswählen, was mir sehr gut gefallen hat. Alle Familien waren sehr nett und freundlich, was die Entscheidung schwierig gemacht hat, aber im Endeffekt habe ich mich für eine Familie aus Santiago entschieden, worüber ich heute sehr froh bin. Heute bin ich Mitglied dieser Familie, die aus meinen beiden Gasteltern, zwei Mädchen, einem Jungen, einer Haushälterin aus Paraguay, zwei Katzen und zwei Schildkröten besteht.

Au Pair Elisabeth familiaDie Anpassung an eine neue Kultur war etwas schwierig am Anfang, aber eine tolle Erfahrung, die einem hilft den Horizont zu erweitern und neue Perspektiven zu sehen. Es gibt einige Tips, die ich teilen kann: Hab keine Angst vor den Unterschieden und vergleich nicht alles mit deinem Zuhause. Lass dich von Sprachbarrieren nicht einschüchtern. Ich habe ein sehr schlechtes Spanisch gesprochen als ich in Chile ankam, aber ich habe festgestellt, dass die Leute hier sehr viel Wert darauf legen einem zu helfen. Ich kümmere mich hier um 3 Teenager, die einen grossen Spass daran haben mich schwere Wörter aussprechen zu lassen. Und mir macht es auch Spass ihnen etwas Deutsch beizubringen.

Au Pair Elisabeth montaña sEin paar Sachen, die ich schon gelernt habe: Empanadas sind zum sterben gut. Im Pazifik zu Schwimmen ist eine eiskalte, aber fantastische Erfahrung. Terremoto ist ein Erdbeben, aber auch ein sehr süsser Cocktail mit Ananas-Eis oben drauf. Im Allgemeinen: gewöhn dich daran, dass alles sehr süss ist! Chilenisches Spanisch ist sehr verschieden vom normalen Spanisch, aber sehr amüsant anzuhören. Ja, Gänseblümchen, Organgenbäume, Kühe, farbige Echsen und Kakteen kann es an ein und dem selber Ort geben. Hunde gibt es überall. Benutze Sonnencreme – immer! Mote von Huesillo ist super praktisch, weil es gleichzeitig ein Snack und Getränk ist. Egal wohin du gehst, du wirst immer jemanden finden, der Deutsch spricht. Wenn du zu einer Party eingeladen bist, erscheine niemals pünktlich! Die berühmten Fiestas Patrias macht es einfach sich in Chile zu verlieben! Wandern ist sehr anstrengend, aber wunderbar – ganz besonders wenn du mit tollen Leuten unterwegs bist, die dir Tips und Insider Informationen geben können.

Ich freue mich auf die kommenden 5 Monate in diesem fasziniereden Land, welches mir ermöglicht hat mit Einheimischen in Kontakt zu kommen und die chilenische Lebensweise kennenzulernen. Und ich kann nur jedem raten nach Chile zu kommen, um ein toller Abenteuer in Südamerika zu erleben.

 

Hat dir der Bericht von Elisabeth Lust gemacht ebenfalls eine Au-Pair in Chile zu machen? Hier gibt es weitere Informationen:

Au-Pair in Chile

 

Zurück zur Übersicht

Deine Meinung
ist uns wichtig!

Lade hier unseren
Feedback-Bogen
herunter und hilf uns
mit deinen Erfahrungen,
Service und Programme
noch weiter zu verbessern.
 
Programmkombination South America Inside

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!   |   (+56-2) 2819 8274   |   (+1) 954 762 7607   |   (+49) 7735 425 339    |    Call

©2019 - South America Inside - Av. Holanda 100, Oficina 805 / Providencia / Santiago / Chile   logo instagram   facebook   twitter